Grammelknödel

ORF

Grammelknödel

Das Wandern macht hungrig – das gilt auch für die Naturgenießer am Poguscher Bründlweg, an dem sich acht Landwirte zur Bewirtung ihrer Gäste zusammengefunden haben. Ein wenig müde, abgestrampelt und vor allem hungrig kommen viele an ihr Ziel: Den auf über 1.000 Meter Seehöhe liegenden Bauernhof Schäffer-Huber, der vor allem für seine Grammelknödel bekannt ist.

Die Zutaten:

  • ¼ l Milch
  • 2 Eier
  • 200 g Weißbrot
  • 300 g Mehl
  • Luststöckl
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • 160 g Grammeln

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 27.6.2018 / WH 28.08.2020

Die Zubereitung:

Für die Grammelknödel als Suppeneinlage wird Weißbrot geschnitten, älteres Brot lässt sich noch leichter würfelig schneiden. Wichtig ist, dass die Zutaten in ihren Mengenangaben exakt übereinstimmen. Das gilt auch für die Grammeln, die leicht erhitzt mit den Semmelwürfeln vermengt werden – dazu reihen sich frische Gartenkräuter, Salz und Pfeffer.

Nun Eier in die Milch schlagen, gut verrühren und in die Knödelmasse unterheben. Erst jetzt kommt das Mehl als ideales Bindemittel der Knödel dazu, die händisch geknetet und geformt werden. Bevor sie serviert werden, lassen Sie sie 20 Minuten in Salzwasser ziehen.