Kräuter

ORF

Mit frischer Küche den Frühling wecken

Die ersten Sonnenstrahlen machen Lust auf die frische grüne Küche, die bei Elisabeth Kainz in St. Veit in der Südsteiermark schon jetzt vor der Haustür wächst. Und daraus macht die Kräuterpädagogin unter anderem Sterz-Kräuter-Laibchen.

Die Zutaten (für vier Personen):

  • 25 dag Sterzmehl (Maisgries)
  • 600 ml Wasser
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Kräutersalz
  • 2 Eier
  • 3 EL Sauerrahm
  • 5 dag geriebener Käse
  • 1 Handvoll gehackte Kräuter der Saison (Petersilie, Basilikum, Kresse, Schnittlauch, Kerbel,...)
  • etwas Zitronenpfeffer
  • etwas Butter zum anbraten
  • für den Sauerrahm-Dip:
  • 1 Becher Sauerrahm
  • Schnittlauch nach Belieben
  • Salz, Pfeffer
Sterzlaibchen

ORF

Die Zubereitung:

Wasser, Milch und Kräutersalz aufkochen und den Sterz einrieseln lassen. Mit dem Schneebesen ein paar Minuten einrühren und dann vom Herd nehmen; zugedeckt zehn Minuten dampfen lassen.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 28.02.2018 / WH 25.03.2021

Zum abgekühlten Sterz die Eier, den Sauerrahm, den Käse, die Kräuter und den Zitronenpfeffer unterrühren. Anschließend runde Laibchen formen - zwölf bis 14 Stück, je nach Größe. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Laibchen langsam, beidseitig goldbraun braten.

Für den Sauerrahm-Dip alle Zutaten vermengen und zu den Laibchen servieren.