Geschäumte Rote-Rüben-Suppe mit Forellen-Saté

Zutaten

Für die Forelle:
1 ganze Forelle oder 2 Filets
Salz, Pfeffer, Butter
Thymian
4 Holzsspieße

Für die Suppe:

50 g Butter
2 kleine Zwiebel
1,5 l Suppe
500 g mehlige Kartoffeln
1/8 l Obers
Rote Rüben
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Forellenfilets der Länge nach halbieren, dann erst die Haut entfernen. Die Filets mit Salz, Pfeffer und getrocknetem oder frischem Thymian würzen, jeweils auf einen Holzspieß steckenund in der Butter bei mittlerer Hitze beidseitig anbraten.

Die Haut ebenfalls würzen und in derselben Pfanne anbraten.

Sendungshinweis:
Daheim in Österreich, 20.02.2018,
17:30 - 18:30, ORF 2

Butter in einem Topf schmelzen und den grob geschnittenen Zwiebel darin anschwitzen, mit der Flüssigkeit aufgießen. Kartoffeln schälen, grob zerkleinern und zur Suppe geben. Kartoffeln kochen bis sie weich sind. Rote Rüben hinzufügen, alles mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Obers verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe durch ein feines Sieb in einen Sahneaufschäumer füllen, mit einer Gaskapsel begasen, gut schütteln und in Tassen oder Gläser abfüllen.

Die Suppe gemeinsam mit dem Forellen-Saté und der Haut servieren.