Crêpe Martinique

Seit über 20 Jahren befindet sich ein Stück Frankreich mitten an der Alten Donau. Die Spezialität des Restaurants „La Crêperie“ sind – nomen est omen – Crêpes. Eine besonders exotische klingt nicht nur nach Urlaub sondern schmeckt auch so: Die Crêpe Martinique.

Crepe

ORF

Zutaten für den Crêpeteig (für acht Personen)

  • 2 St. Freilandeier
  • 30 g flüssige Butter
  • 200 g Weizenmehl glatt
  • 50 g Weizenmehl griffig
  • 400 ml Milch
  • 30 g Staubzucker
  • Prise Salz

Zutaten für die Füllung

  • 120 ml Läuterzucker ( 60g Zucker mit 60ml Wasser zu einem Läuterzucker aufkochen)
  • 2 St. reife Bananen
  • Eine 1/2 frische Hawaii Ananas
  • 250 g frische Erdbeeren
  • 250 g Schlagobers
  • 8 cl Grand Marnier (franz. Orangenlikör)
  • 8 Kugeln Zitroneneis
  • 15 g geröstete Mandeln
Crepe

ORF

Zubereitung

Milch mit Eiern und flüssiger Butter verrühren. Das Mehl mit dem Schneebesen unterheben und Zucker und Salz beifügen. Mindestens 15 Minuten rasten lassen.

Zubereitung der Fülle:

Die frischen Erdbeeren mit Läuterzucker vermengen und zu einer sämigen Erdbeersauce pürieren. Die Ananashälfte in Würfel schneiden und der Erdbeersauce beifügen und leicht erwärmen und mit Grand Marnier flambieren.

Zubereitung der Crêpe:

Den Crêpeteig auf eine vorgewärmte und leicht gefettete Crêpeplatte (als Alternative eine Crêpepfanne) mit einem Schöpfer gleichmäßig verteilen und mit einem Crêpedreher von innen nach außen zu einer runden dünnen Crêpe drehen und wenden. Auf die fertige Crêpe wird die Ananas-Erdbeerfülle platziert, das Zitroneneis mit dem Schlagobers draufsetzen und mit Bananenscheiben und gerösteten Mandeln garnieren. Mit Staubzucker vollenden.

Sendungshinweis: "Guten Morgen Österreich2, 1.8.2017 / WH 24.08.2020