Übungen gegen den verspannten Nacken

Dennis Kolwey und Marcel Gunubu sind Mitglieder des Vereins „Das Training“. Sie zeigen, was man gegen Verspannungen im Schulterbereich unternehmen kann und mit welchen Übungen man vorbeugen kann.

Langes Sitzen vor dem Computer, schlechte Haltung beim Lesen am Mobiltelefon oder einfach Stress in der Arbeit oder im Alltag. Erfahrungen mit verspannten Nacken hat jeder schon einmal gemacht und gemerkt, wie sehr er die Beweglichkeit einschränkt. Dennis Kolwey und Marcel Gunubu zeigten in Schönberg, was man dagegen unternehmen kann.

Ein ergonomischer Arbeitsplatz und die Tiefenmuskulatur zu stärken seinen gute Voraussetzungen für einen entspannten Nacken. Mit den Übungen solle man zuerst die Schultern auflockern, gefolgt von einer Muskulatur-Dehnung zur Entspannung. Die ersten Übungen können Sie hier im Video nachsehen:

Die Stützmuskulatur zu kräftigen, kann auch dabei helfen den Nacken zu entspannen. Welche Kräftigungsübungen Sie dazu ganz einfach zu Hause machen können, sehen Sie hier:

Für mehr Bewegung plädieren Dennis Kolwey und Marcel Gunubu, um Nackenschmerzen zu vermeiden. Denn um den Nacken zu entlasten, müsse man die gesamte Rumpfmuskulatur trainieren. Wie Sie die gesamte Körpermuskulatur stärken können, zeigten sie mit einfachen Übungen in der letzten Sendungsstunde.

Die „Guten Morgen Österreich“-Expertin

  • Dennis Kolwey, Sportwissenschafter
  • Marcel Gunubu, Personal-Trainer