St Kanzian Einfach Gut Cordon Bleu

ORF

Bauern Cordon Bleu nach Kirchenwirt Art

Die Pfarrkirche des Heiligen Kanzian gibt dem Gasthaus direkt an der Durchfahrtsstraße von St. Kanzian am Klopeiner See seinen Namen. Eines der Lieblingsgerichte der Stammgäste ist ein knuspriges Bauern Cordon Bleu.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Karree-Schnitzel vom Schwein zu je 250 Gramm – also 1 Kg Schweinefleisch
  • 8 Blatt Bauerngeselchtes
  • 8 Scheiben Edamer- oder Emmentalerkäse, je nach gewünschter Geschmacksintensität
  • 250 Gramm Glundner-Käse (reifer Bröseltopfen, gekocht mit Butter, Kärntner Spezialität)
  • Mehl, Ei, Brösel
  • Kartoffeln
Kirchenwirt St. Kanzian am Klopeinersee

ORF

Kirchenwirt St. Kanzian am Klopeiner See

Zubereitung:

Für das Bauern Cordon Bleu klopft der Küchenchef Attila Hajdú doppelt geschnittene Karree-Schnitzel unter einer Klarsichtfolie dünn aus. Dank der Folie spritzen keine Fleischstücke durch die Küche und die Fleischporen werden nicht verletzt, dadurch bleibt das Cordon Bleu schön saftig – ein Tipp des Chefkochs. Danach wird das Fleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Bauerngeselchtes

ORF

Eine Hälfte des Schnitzels wird dann mit einem Blatt Bauerngeselchtem, einer Scheibe Käse, einer Scheibe Glundnerkäse, einer Scheibe Käse und mit einem Blatt Bauerngeselchtem belegt. Dann wird die zweite Hälfte des Schnitzels darüber geschlagen und gut angedrückt. Nun wird das prall gefüllte Schweinsschnitzel mit Mehl, verquirltem Ei und Brösel paniert. Anschließend kommt es für etwa fünf Minuten in die Fritteuse oder in eine Pfanne mit tiefem Fett. Wenn das Cordon Bleu goldbraun gebacken ist, ist es fertig.

Cordon Bleu Kirchenwirt St. Kanzian am Klopeinersee Attila Hajdú

ORF/Michael Dakskobler

Küchenchef Attila Hajdú

Zuvor stellt der Chefkoch bereits geschälte und groß gewürfelte heurige Kartoffel auf, das Wasser wird ein wenig gesalzen. Danach werden die Kartoffeln in zerlassener Butter und fein gehackter Petersilie geschwenkt.

Rezept St. Kanzian

Fertig ist ein einfach gutes Gericht aus St. Kanzian am Klopeiner See. Angerichtet wird das Cordon Bleu nach einem Schnitt quer durch das Fleisch – damit der Käse schön herausläuft und das Gericht am Teller noch appetitlicher aussieht. Dekoriert wird mit einer Zitronenscheibe und einer Schnittlauchblüte.

Cordon Bleu Kirchenwirt St. Kanzian am Klopeinersee

ORF/Michael Dakskobler