Wissenschaftler in einem Cannabis-Feld

Niko Endres / Fotolia.com

Cannabis: Droge oder Medizin

Heute am 20. April ist Welt-Cannabistag, dieser wird vielerorts dazu genutzt, Cannabis - Marihuana - auch in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken. Cannabis ist in Österreich verboten, dennoch gibt es doch auch eine Debatte Hanf im medizinischen Bereich zu erlauben, denn der Inhaltsstoff THC wirkt schmerzstillend, stimmungsaufhellend und auch appetitanregend.

Zahlreiche Länder wie die Niederlande, Portugal, Tschechien und sogar einige Bundesstaaten in den USA haben Cannabis legalisiert. In Österreich ist der Besitz, Konsum und Erwerb von Marihuana verboten, erlaubt ist Cannabis aber als Zierpflanze - solange sie nicht blüht.
Dennoch hat jeder 5. Österreicher Cannabis schon einmal probiert, Studien belegen, dass das Suchtpotential deutlich geringer ist als bei Alkohol.

Schmerzlindernd und angstlösend

Mittels Grundlagenforschung konnte jedenfalls nachgewiesen werden, dass Medizin aus Cannabis Linderung bei Schmerzen bringt und auch angstlösend wirkt. Im 19. Jahrhundert war die schmerzstillende und krampflösende Heilpflanze das meistverschriebene Medikament in Österreichs Apotheken. Doch heute verschreiben nur wenige Ärzte die teuren Medikamente, denn die Kosten werden selten von der Krankenkasse gedeckt. In der Sendung sind die Hanfbäuerinnen Andrea Bamacher und Elke Moritz zu Gast, die von ihren Nutzhanf-Produkten und der Anbauweise der Industriehanf-Sorten erzählen. Mit dem Arzt Gabor Söregi sprechen Eva Pölzl und Martin Ganster über mögliche Nebenwirkungen beim Konsum von Cannabis.

Was unter Nutzhanf im landwirtschaftlichen Gebrauch zu verstehen ist und welche Produkte damit hergestellt werden, erfuhr Eva Pölzl am Morgen von Elke Moritz. In welcher Form Cannabis in der Medizin verabreicht werden, stellte der Mediziner Gabor Söregi genauer vor.

Andrea Bambacher erklärte ihre Arbeit als Hanfbäuerin im Gespräch mit Eva Pölzl genauer und verriet, welche Pflanzen in Österreich legal angebaut werden dürfen und warum. Mediziner Gabor Söregi erläuterte den medizinischen Einsatz von THC genauer und die Beschwerden, die damit gelindert werden.

Die „Guten Morgen Österreich“-Experten

  • Andrea Bamacher, Hanfbäuerin
  • Elke Moritz, Hanfbäuerin
  • Gabor Söregi, Mediziner