Kärnten EG Steindorf Maishendl Montag 27 März

ORF/Bernd Radler

Einfach gut: Maishendl auf Tomatenlinsen

Auf der Gerlitzen kocht Daniel Radic im Hotel Feuerberg Maishendl auf Tomatenlinsen mit Fichtenwipfelöl.

Auf einer Seehöhe von 1.800 Metern überblickt Daniel Radic beinahe halb Kärnten. Doch bis zu seiner ursprünglichen Heimat Kroatien kann er auch von hier oben nicht schauen. In der Küche des Hotel Feuerberg hat er seit zehn Jahren das Kommando.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Stk. Maishendlbrüste
  • 4 Stk. Fleischtomaten
  • 200 Gr. gekochte Belugalinsen
  • 4 Stk. Schalotten
  • 15 ML. Fichtenöl

Zum Panieren

  • 3 Stk. Bio Eier
  • 200 Gr. Mehl griffig
  • 200 Gr. Semmelbrösel

Während die schwarzen Linsen vor sich hin kochen werden ganze Tomaten eingeritzt und dann in kochend heißem Wasser für wenige Minuten blanchiert, dann kommen sie in Eiswasser. Die Tomaten werden dann geschält, vom Kerngehäuse befreit und in kleine Würfel geschnitten.

Tipp: Das entfernte Innere der Tomaten durchsieben und zu den Linsen geben. Damit wird der Geschmack noch intensiver.

Kärnten EG Steindorf Maishendl Montag 27 März

ORF/Bernd Radler

Das Hühnerfleisch wird gesalzen, das Innenfilet und die als „Lutscher“ zugeputzten Hendflügel werden klassisch paniert.

Maishenderl mit Linsen

Die Maishendlbrust wird auf der Hautseite kurz angebraten, im Ofen wird sie dann fertig gegart.

Für die Linsen werden Schalotten angeschwitzt, dazu kommen die geschnittenen Tomatenfilets und die gekochten Linsen. Aufgegossen wird mit dem selbst gepressten Tomatensaft.

Frittiert werden auch die panierten Hühnerstücke. Auf die Linsen setzt der Küchenchef die drei verschiedenen Fleischstücke - garniert wird der Teller mit hausgemachtem Fichtenwipfelöl.