Kärnten Nötsch Einfach Gut Fleischnudeln Freitag 3 Februar 2017

ORF

Einfach gut: Fleischnudel aus Nötsch

In der Marktgemeinde Nötsch findet man den Landgasthof der Familie Foith, der in dritter Generation geführt wird. Gerlinde Foith und ihre Mutter bereiten Fleischnudeln zu.

Schon vor mehr als 200 Jahren war der Gasthof eines der beliebtesten Wirtshäuser der Region. Juniorchefin Gerlinde hat für die Jahreszeit weithin bekannten Fleischnudeln ihre Mutter Priska zur Verstärkung mit dabei.

Kärnten Nötsch Einfach Gut Fleischnudeln Freitag 3 Februar 2017

ORF

Selchfleisch, Brot, Zwiebeln

Selchfleisch, Schwarzbrot und Zwiebeln sind die wichtigsten Zutaten für die Füllung. Dazu kommt die Gewürzmischung nach Art des Hauses. Dabei sind Majoran, Basilikum, Salz und Pfeffer. Die Masse soll nicht zu trocken werden, daher sollte man Selchroller und Bauchfleisch zu beiden Teilen mischen. Das Fleisch und das Brot werden faschiert.

Kärnten Nötsch Einfach Gut Fleischnudeln Freitag 3 Februar 2017

ORF

Während Gerlinde die Fülle für die Fleischnudeln vorbereitet, ist Mutter Priska dabei, den Teig vorzubereiten. Sie schwört auf griffiges Weizenmehl, ein Ei kommt dazu und für den kleinen aber feinen Unterschied lauwarmes Wasser und etwas Öl. Empfohlen wird, den Teig eine gute Stunde im Kühlen rasten zu lassen. Eine Faustregel im Hause Foith: 2 Kilogramm Geselchtes und 30 dag Brot ergeben eine Masse für 30 Fleischnudeln.

Kärnten Nötsch Einfach Gut Fleischnudeln Freitag 3 Februar 2017

ORF

Jetzt werden aus der Fülle gleichmäßige Nockern geformt, in der Hand gerollt, und dann in den Teig eingeschlagen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Klassische Fleischnudeln aus Nötsch

Zum Schluss noch, um den Fleischnudeln das typische Aussehen zu geben, werden sie gekrändelt oder gerandelt, alles in Handarbeit.

Dann werden die Nudeln in leicht gesalzenes, kochendes Wasser eingelegt. Nach zwölf Minuten sind sie fertig, werden mit heißem Sauerkraut angerichtet und dann noch mit flüssigem Sasaka (Verhackerts) übergossen.