Beiried Kartausenkeller Gaming

ORF

Beiried in Schwarzbiersauce

In der Kartause Gaming haben sich die Mönche einst nicht nur dem Glaubensleben gewidmet, sondern sich auch mit dem Bierbrauen beschäftigt. Diese Tradition wird heute im Restaurant „Kartausenkeller“ fortgesetzt. Das hauseigene Bier lässt sich auch zum Kochen verwenden, wie das heutige Rezept beweist: eine rosa gebratene Beiriedschnitte auf Zwiebel-Schwarzbiersauce.

Beiriedschnitte auf Zwiebel-Schwarzbiersauce

mit Speckfisolen und Pommes Duchesse

Zutaten für zwei Personen:

  • 400g Beiried vom Jungrind
  • 2 mittelgroße Zwiebel
  • 1/3 l Schwarzbier
  • 1/4 l Rindsuppe
  • etwas frisch gehackter Thymian und Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Stärke zum Binden

Zubereitung: Beiriedschnitte in Öl beidseitig scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im Backrohr bei 100°C 10-15 Minuten ziehen lassen. Kerntemperatur 55 °C. Zwiebel in dünne Streifen schneiden und in der Pfanne mit den Bratenrückständen goldbraun rösten. Mit Schwarzbier ablöschen und mit der Rindsuppe aufgießen. Abschmecken und mit den Kräutern verfeinern. Danach leicht einreduzieren lassen und mit Stärke binden.

Beiried Kartausenkeller Gaming

ORF

Speckfisolen

  • 250g Fisolen
  • 25g Bauchspeck fein geschnitten
  • Salz und Pfeffer

Fisolen bissfest kochen in Eiswasser abschrecken und mit Speck umwickeln kurz in einer Pfanne mit Butter anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Pommes Duchesse

  • 350g mehlige Kartoffeln
  • 1 Msp Stärke
  • 2 Dotter
  • Salz und geriebene Muskatnuss

Kartoffeln kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Stärke, Dotter, Salz und Muskatnuss dazugeben und alles gut vermengen. In einen Spritzbeutel füllen und auf ein Blech spritzen. Bei 180°C im Backrohr ca. 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.

Rezept erstellt vom Restaurant „Kartausenkeller“ in Gaming