Obwaldhütta-Pfännli

Die Skisaison ist eröffnet, und wer den ganzen Tag sportlich unterwegs ist, der hat danach Lust auf einen richtigen Hüttenschmaus. Da hat Hüttenwirtin Herta Immler von der Obwaldhütte oberhalb von Gargellen genau das Richtige.

St. Gallenkirch, Obwaldhütten-Töpfli

ORF

So lecker sieht das fertige Pfännli aus.

Auf 1.860 Metern, mitten im Skigebiet von Gargellen, steht die über 300 Jahre alte Obwaldhütte. Heuer wurde sie komplett umgebaut und bietet jetzt ganzjährig feine Gerichte für Wanderer und Skifahrer. Für „Guten Morgen Österreich“ serviert Herta Immler ein Obwaldhütta-Pfännli.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Zutaten

für 4 Personen

  • 500 g Schweinefilet
  • 250 g frische Champignons
  • 100 g Zwiebel
  • 1/8l Veltliner
  • ca. 1/4l braune Grundsauce
  • ca. 1/8l Sahne oder Cremefine
  • Salz, Pfeffer

für den Spätzleteig:

  • 500 g Mehl
  • 4 Eier
  • Wasser
  • Salz, Muskat
  • 300 g Berg- und Fettkäse

Zubereitung

Schweinefilet ca. 3 bis 5 mm dick blättrig schneiden und in der heißen Pfanne kurz anbraten. Sobald das Filet etwas Farbe hat, mit Salz und Pfeffer abschmecken, die feingeschnittenen Zwiebel kurz mitbraten und die Champignons dazugeben, durchschwenken. Mit Weißwein ablöschen, braune Grundsauce und Sahne beimengen. Nur einmal kurz aufkochen lassen. Das ganze Filetgeschnetzelte in eine feuerfeste Pfanne geben. Aus den Zutaten Spätzle zubereiten, über das Geschnetzelte geben und mit etwa 300 g Berg- und Fettkäse bei 200 Grad überbacken. Vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Für die Spätzle:
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit einem Kochlöffel so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Anschließend den Teig zum Beispiel mit einem Spätzlehobel direkt ins kochende und gesalzene Wasser spätzeln. Wenn die Spätzle oben schwimmen, sind sie fertig. Spätzle abtropfen lassen, in einer Pfanne mit dem Butterschmalz schwenken und mit der gehackten Petersilie verfeinern. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.