Wildkräuterknödel

ORF

Wildkräuterknödel

Auf den Almwiesen in St. Anton wachsen Kräuter, wie sie aromatischer nicht sein könnten. Diese Tatsache macht sich Tanja Senn in ihrer Küche zunutze. Für uns hat sie aromareiche Schätze aus der Natur zusammengetragen und macht damit Knödel.

Für das Rezept sammeln wir verschiedene Naturkräuter auf der Almwiese: Brennessel, Wiesenbärenklau, Wiesenklee, Spitzwegerich, Löwenzahn, Bibernell, Augentrost, Schafgarbe, Taubenkropfleimkraut oder Wilder Kerbel. Wer keine Wildkräuter hat, der kann sich mit allerhand anderen grünen Pflanzen weiterhelfen: wie etwa Rucola, Lauch, Kressearten, Spinat.

Zutaten:
- 1/2 Zwiebel (ca. 35 g)
- etwas Butter
- 200 g Knödelbrot
- 1/2 Knoblauchzehe
- 0,3 l Milch
- 30 g Semmelbrösel
- 20 g Weizenmehl griffig
- 2 Eier
- 2 geh. TL Suppenwürze
- 1 Prise Salz
- 1 Prise Pfeffer

Wildkräuterknödel

ORF

Wildkräuterknödel, zubereitet von Tanja Senn

Zubereitung:

In zerlassener Butter wird gehackter Zwiebel angeschwitzt, Knoblauchzehe in Milch kurz aufkochen. Kräuter dazu und pürieren. Knödelbrot, Mehl, Eier, Suppenwürze, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer daruntermischen.

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 19.9.2016

Die Knödel ca. fünf Minuten in Salzwasser kochen, wenn sie oben schwimmen sind sie fertig. Mit Parmesan und brauner Butter überstreuen, mit frischem Schnittlauch und Krätern dekorieren.

Tipp: Eine Hand voll Mehl ins Wasser streuen, das ist besser für die Bindung der Knödel.