Kärnten EG Finkenstein Montag 1. August 2016

ORF

Zweierlei Steaks auf Sommergemüse

Ludwig Graber, Küchenchef und Gastwirt im Kirchenwirt in Finkenstein, serviert heute Zweierlei Steaks vom Kärntner Rind auf knackigem Sommergemüse.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Scheiben Beiried (mindestens 3 cm dick)
  • 4 Scheiben Rinderfilet (mindestens 3 cm dick)
  • Gemischtes Sommergemüse je nach Belieben
  • Kokosöl
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Rosmarin

Zu Beginn schneidet Ludwig Graber gemischtes Sommergemüse klein. Er bezieht es von einem kleinen Biobauer hoch über Finkenstein, der gerade so viel anbaut, wie der Kirchenwirt frisch verkochen kann. In das heutige Mischgemüse kommen Erbsenschoten, Karotten, Zwiebel, Champignons, Paprika, Zucchini. Ludwig Graber schneidet alle Gemüsesorten in etwa gleich große Stücke. Danach werden sie in einer Pfanne in Kokosäl scharf angebraten. Dazu kommen Thymian und Rosmarin, abgeschmeckt wird mit Salz und Pfeffer.

Kärnten EG Finkenstein Montag 1. August 2016

ORF

Die Rindersteaks schneidet der Küchenchef, der für seine Steaks weitum bekannt ist, in mindestens 3 cm dicke Stücke. Sie werden mit Salz und Pfeffer gewürzt und danach auf der Grillplatte in der Restaurantküche (zu Hause in einer Pfanne oder am Gartengrill) pro Seite 3-4 Minuten angebraten. Nun kommen die Steaks auf die lauwarme Seite der Grillplatte zum Rasten, damit sich der Fleischsaft gut verteilen kann. Zu Hause kann man die Pfanne vom Herd nehmen und das Fleisch mit Alufolie abdecken, oder bei 80°C bei Unter-Ober-Hitze in das Backrohr geben.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Ludwig Grabner kocht in Finkenstein

Angerichtet werden die Steaks nach ein paar Minuten Fleisch-Rast auf Grillgemüse – fertig ist ein einfach gutes und leichtes Sommergericht.