Kichachln und Pofesen

ORF

Kiachln und Pofesen

Großvater Alois und Enkelin Daniela Wenger von Schmiedbauer’s Mostschenke exklusiv für „Guten Morgen Österreich“ herrliche Kiachln und Pofesen.

Eigentlich sagen die Tiroler zu den Bauernkrapfen Kiachl, aber auch im Innviertel nennt man die schmackhaften Teigfladen so. Und „Arme Ritter“ heißen dort - aber das ist eher bekannt - Pofesen. Ganz traditionelle Süßspeisen, die für „Guten Morgen Österreich“ in Höhnhart im Bezirk Braun am Inn nach alten Rezepten zubereitet haben.

Pofesen

Zutaten:

  • Weißbrot
  • Powidelmarmalade
  • 5-6 Eier
  • Fett zum Backen

Zubereitung:

Weißbrot jeweils 1 Stück mit Powidelmaramlede einstreichen und mit einem zweiten Stück Weißbrot zusammensetzen. Nun wendet man die Schnitten in schwach versprudeltem Ei und bäckt sie in heißem Fett rasch beidseitig goldbraun. Überzuckert noch heiß überbacken.

Kichachln und Pofesen

ORF

Bauernkrapfen (Kirchel)

Zutaten:

  • 1 1/2 Kg glattes Mehl
  • warme Milch nach Bedarf
  • Salz
  • 1 Ei
  • etwas Rum und Vaillezucker
  • Zutaten Dampfl: 6 dag Germ
  • etwas warme Milch
  • etwas Zucker

Zubereitung:
Man rührt den Germ mit 1 El Zucker gut ab und lässt ihn mit etwas warmer Milch aufgehen. Nun drückt man das vorgewärmte Mehl an den Rand der Teigschüssel, salzt es und gibt das aufgegangene Dampfl in die Grube und lässt dieses mit etwas Mehl und warmer Milch verrührt nochmals aufgehen. In das große Dampferl gibt man nun das Ei, Vanillezucker, Rum dazu und macht mit der warmen Milch und dem Mehl einen ziemlich weichen Germteig, den man so lange mit dem Kochlöffel abschlägt, bis er Blasen bekommt.

Sendungshinweis

„Guten Morgen Österreich“, 7.6.16 - 6.00 - 9.00 Uhr, ORF 2.

Aus dem schön aufgegangen Teig sticht man nun mit dem Löffel faustgroße Stücke heraus, die man mit der Hand am Bemehlten Brett zu runden Knödeln dreht und sie zugedeckt am warmen Ort nochmals aufgehen lässt. Nun werden diese Kugeln mit der Hand von der Mitte aus zu tellergroßen, ziemlich dicken Flecken gezogen und in sehr heißem Schmalz ( Schweine - und Butterschmalz) schwmmend auf beiden Seiten schön braun gebacken. Dazu schmeckt Sauerkraut, süßes Kraut, Apfelmus oder eingelegtes Obst.