Neubau: Pieroggi mit Topfen-Erdäpfel-Fülle

Ein Rezept aus seiner Heimat Polen kocht Lukasz Kornas im „Glacis Beisl“ beim Museumsquartier in Wien-Neubau: Er serviert Pierrogi, also Teigtascherl, mit einer Topfen-Erdäpfel-Fülle.

Seit mehr als zehn Jahren kocht Lukasz Kornas aus Krakau im Glacis Beisl. Er bringt eine polnische Spezialität in die Wiener Küche ein - Pieroggi. Im Glacis Beisl auf der Speisekarte mit einer Topfen-Erdäpfelfülle. Die Zutaten sind überschaubar: Mehl, Eier, Öl, Wasser. Mehlige Erdäpfel, Zwiebel, Butterschmalz und zum Garnieren Rahm, Schnittlauch und Salat.

Rezept Wien Glacis Beisl

ORF

Lukasz Kornas kocht seit über zehn Jahren im Glacis Beisl

Zutaten für 8 Personen/ ca. 24 Stück

  • 2 Kilo glattes Mehl
  • 6 Eier
  • 100 ml Öl
  • 800 ml heißes Wasser
  • 1 Kilo mehlige Erdäpfel
  • 250 Gramm Bröseltopfen 20%
  • 4 Zwiebel
  • 100 ml Butterschmalz
  • 250 ml Sauerrahm
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer
Rezept Wien Glacis Beisl

ORF

So sollte das Ergebnis aussehen

Zubereitung:

Für den Nudelteig Mehl, Eier, Öl, Wasser und Salz vermengen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eine Stunde rasten lassen. Feinst gehackte Zwiebeln im Butterschmalz anrösten. Für die Fülle die Erdäpfel pressen, ebenso den Topfen. 100 Gramm der angeschwitzten Zwiebel daruntermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig ausrollen und größere Scheiben ausstechen, Fülle in der Mitte platzieren, zusammenklappen und die Ränder zudrücken. Pieroggi in kochendem Salzwasser 8 bis 10 Minuten kochen.

Zum Servieren mit den restlichen gerösteten Zwiebeln anrichten, mit einem Klecks Sauerrahm und Schnittlauch verzieren. Übriggebliebener Teig oder Fülle lassen sich auch gut einfrieren und bei Bedarf aufgetaut weiterverwenden.