Salzburg: Zwiebelrostbraten mit Rosmarinkartoffeln

Küchenchef Rudolf Löckher vom K&K Restaurant am Waagplatz in der Salzburger Altstadt kocht am Donnerstag, dem 28. April für „Guten Morgen Österreich“ zünftig auf: Es gibt Zwiebelrostbraten mit Rosmarinkartoffeln und Speckbonen

Zutaten

  • 3 EL Fett oder Öl
  • 1 EL Mehl
  • eine Prise Pfeffer
  • 120 g Rostbraten a 120 Gramm
  • eine Prise Salz
  • 1 EL Senf
  • 0,125 l Wasser
  • 2 Stk Zwiebel
  • 1/8 l Rotwein
  • ¼ l Bratenjus
Zwiebelrostbraten mit Rosmarinkartoffeln und Speckbohnen

ORF

Zubereitung

Den Rostbraten (Beiried) zuputzen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Öl erhitzen, das Fleisch beidseitig scharf anbraten. Den Rostbraten aus der Pfanne nehmen, Zwiebel fein schneiden und in der Pfanne gut anrösten. Danach mit wenig Mehl stauben und dem Rindfonds ablöschen. Es folgt ein Schuss Rotwein (Achtung: Verwenden Sie Qualitätswein!). Lassen Sie die so entstandene Sauce nun leicht köcheln. Zuletzt legen Sie den Rostbraten zurück in die Sauce.

Rudolf Löckher, Küchenchef des K&K Restaurants am Waagplatz, in der Küche

ORF

Rudolf Löckher bereitet das Traditionsgericht zu

Für die Rosmarinkartoffeln werden kleine, ungeschälte heurige Kartoffeln gekocht. Dann in Olivenöl kurz anbraten. Frischer Rosmarin kommt in die Pfanne, etwas Meersalz und Butter und dann kurz durchschwenken.

Für die Speckbohnen frische Fisolen in Salzwasser kochen. Nur kurz kochen, die Bohnen sollen bissfest bleiben. Danach kleine Bündel machen (3 bis 5 Bohnen) und mit Speck umwickeln. In heißem Olivenöl scharf anbraten.