Upcycling: Aus Alt mach Neu

Dass gebrauchte Gegenstände nicht nur ein Abfallprodukt darstellen sondern auch sinnvoll weiterverwertet werden können, zeigt Upcycling. So werden gebrauchte Textilien, Kunststoffe oder auch Verpackungen in neuwertige Produkte umgewandelt.

Beim Upcycling werden gebrauchten Gegenständen neue Funktionen und damit ein zweites Leben ermöglicht. So kann aus einer alten Lederjacke eine Tasche oder aus einer Plastikflasche eine Geschenkverpackung entstehen.

Altstoffverwertung

ORF.at/Christian Öser

Welche Ideen kann man im eigenen Haushalt umsetzen und so originelle, neuwertige Gegenstände schaffen? Wo kann man sich über Upcycling und re-use informieren? Unsere „Guten Morgen Österreich“-Experten geben praktische Tipps für den Alltag und informieren über Plattformen und Infostellen für Interessierte.

Die „Guten Morgen Österreich“-Experten

Herbert Ferschitz
Beim Einkauf sei es wichtig, diesen zu planen, eine Einkaufsliste zu schreiben und sich möglichst an diese zu halten. Impulskäufe und Angebote sollen vermieden werden und man solle nicht hungrig einkaufen gehen.
Die richtige Lagerung
Frische Waren solle man in den Kühlschrank, ganz oben im wärmsten Bereich solle man selbstgekochte Gerichte verstauen, in der Mitte seien Milchprodukte wie Käse unterzubringen und ganz unten Fisch und Fleisch. Frische Waren solle man eher nach hinten stellen, Waren die bald verbraucht werden müssen, eher nach vorne. Der Stauraum in der Kühlschranktüre sei ebenfalls ein warmer Bereich, wo man Getränke und Eier lagern könne.
Re-use
Re-use sei in den letzten Jahren immer wichtiger in der Abfallvermeidung und Ressourcenschonung geworden. In Sammelzentren werden gebrauchte Waren zur Wiederverwendung angeboten. In Niederösterreich gebe es zudem die Online-Plattform, wo Bürger kostenlos ihre nicht mehr gebrauchten Gegenstände anbieten können.

Christa Ruspeckhofer
Als Upcycling bezeichne man, wenn ein Produkt oder Stoff an sich für den Abfall bereit wäre, man ihn aber nicht wegwirft, sondern stofflich aufwertet. Gebrauchte Feuerwehrschläuche können so zum Beispiel zu gebrauchstauglichen, stabilen Taschen werden. Jede fünfte Person in Österreich betreibe Upcycling bereits zu Hause. Für Upcycling werden gerne sehr hochwertige Produkte und Stoffe verwendet, wie zum Beispiel Reste von Vorhangstoffen, die zu Taschen weiterverarbeitet werden. Oftmals würden dadurch sogar Arbeitsplätze geschaffen. Speziell sozial produzierende Unternehmen und Betriebe würden auf Upcycling als nachhaltige Produktionsform setzen.
Für den eigenen Haushalt könne man Online viele Tipps für Upcycling finden und selbst ausprobieren.