zur ORF.at-Startseite

Heinz Schachner

Sieger 2018: Der Schiederweiher in Oberösterreich

Schiederweiher ist schönster Platz Österreichs

Der „Schatz“ wurde zum fünften Mal gehoben: Die Zuseher des TV-Live-Finales von „9 Plätze - 9 Schätze“ haben den Schiederweiher zum schönsten Flecken des Landes gekürt, damit kommt der Gewinner zum ersten Mal aus Oberösterreich. Auf Platz zwei liegen Hintersteinersee und Walleralm in Tirol, auf Platz drei Schüsserlbrunn in der Steiermark.

Platz weckt Lebensfreude und Inspiration

Eingebettet in eine einzigartige Bergkulisse ist der nur eineinhalb Meter tiefe Schiederweiher Rückzugsort vieler, die mit der Natur im Einklang sind oder es werden möchten. Vielen bietet der Platz Lebensfreude und Inspiration.

ORF

Die Oberösterreicher (inkl. Cesár Sampson) jubeln über den Sieg

Der Schiederweiher bei Hinterstoder wurde 1897 von k.u.k.-Hofbaumeister Johann Schieder errichtet. Links davon ist der zweithöchste Berg des Toten Gebirges in Oberösterreich zu sehen, die Spitzmauer, rechts von ihm erhebt sich der Große Priel.

Die „Polsterlucke“

Ein absolutes Muss für jeden Stodertal-Besucher ist ein Ausflug in das malerische Seitental – die „Polsterlucke“. Allgemein werden hier in der Gegend Höhlen als „Lucken“ bezeichnet. Das Baden wird in diesem knapp drei Meter tiefen und sehr kalten Weiher nicht gerne gesehen – aber es genügt schon, ihn zu umrunden, um zu begreifen warum er auch die „Perle des Stodertales“ genannt wird.

Die neun Landessieger

Nach der diesjährigen Vorauswahl für die Show (jedes ORF-Landesstudio stellte dabei wieder je drei „Schätze“ zur Auswahl) standen die neun Landessieger fest, die am Nationalfeiertag für ihr jeweiliges Bundesland an den Start gingen – einmal mehr tatkräftig unterstützt und beworben von Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios und zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs.
Vorarlberg: Silbertal
Oberösterreich: Schiederweiher 
Niederösterreich: Höllental
Wien: Am Himmel
Steiermark: Schüsserlbrunn

Ursula Aichner

Tirol: Hintersteiner See und Walleralm

Roland Holitzky

Kärnten: Gamskogelhütte mit Marienkapelle

Wieneralpen Croy

Niederösterreich: Höllental

Regine Schöttl

Steiermark: Schüsserlbrunn

Achim Meurer

Salzburg: Maria Kirchental

Josef Bollwein

Wien: Am Himmel

Heinz Schachner

Sieger 2018: Der Schiederweiher in Oberösterreich

Hanno Thurnher

Vorarlber: Silbertal

Gerhard Kisser

Burgenland: Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf

Die Show

Armin Assinger und Barbara Karlich suchten ein weiteres Mal nach dem schönsten Platz Österreichs. Die „Jury“ bestand aus je einem „Bundesland heute“-Moderator und einem Prominenten des jeweiligen Bundeslandes und vergab Punkte, die dann in die Gesamtwertung (aus Jurywertung- und Telefon-Voting) einflossen. Die dynamischen Duos:
Assinger Karlich

ORF

Armin Assinger und Barbara Karlich

Dietmar Kerschbaum und Elisabeth Pauer (Burgenland)
Dagmar Koller  und Johannes Orasche (Kärnten)
Toni Pfeffer und Claudia Schubert (Niederösterreich)
Cesár Sampson und Jutta Mocuba (Oberösterreich)
Thomas Geierspichler und Conny Deutsch (Salzburg)
Eveline Wild und Franz Neger (Steiermark)
Ronja Forcher und Katharina Krammer (Tirol)
Stefan Pohl und Kerstin Polzer (Vorarlberg)
Maria Happel und Elisabeth Vogel (Wien)
So schön ist Österreich
Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.45 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.
Der Bundesländerabend wird am 28. Oktober noch „verlängert“ – um 17.05 Uhr steht in ORF 2 die Sendung „9 Plätze – 9 Schätze – So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt haben, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2018.

ORF

9 Plätze , 9 Schätze – Das Buch
Zum besseren Kennenlernen der 27 besonderen Plätze aller neun Bundesländer erscheint jedes Jahr ein prächtiges Buch, das mit einladenden Fotos und interessanten Details begeistert und zusätzlich um Besuchsinformationen ergänzt ist. So entsteht eine einmalige Reise zu Österreichs versteckten Kostbarkeiten mit viel Hintergrundwissen, die Lust macht, das eigene Land wieder mal neu zu entdecken. Erhältlich im gut sortierten Buchhandel.
Werbung X