Maggie Entenfellner

Maggie Entenfellner stellt seit 2013 für die Sendung Zurück zur Natur Menschen vor, die ihr Leben im Einklang mit der Natur gestalten. Die Journalistin ist Gründerin eines Tierschutzvereins und wurde mehrfach für ihr Engagement ausgezeichnet.

Bild: ORF/Günther Pichlkostner

Ihre große Tierliebe ist vielen aus der österreichischen "Kronen Zeitung" bekannt. Seit 1999 leitet Maggie Entenfellner das Tierressort der Tageszeitung.
Für Zurück zur Natur fährt die Niederösterreicherin seit 2013 durchs Land. Immer auf der Suche nach Orten, wo Mensch und Tier im Einklang miteinander Leben.
Maggie Entenfellner gründete den Tierschutzverein "Freunde der Tierecke".

Ihr Wissen und ihre Erfahrungen gab die Journalistin in den Büchern "HundKatzeVogelMaus" (NP-Verlag), "Krone-Wissen Tiere" (Holzhausen Verlag) und "VIA (very important animals) - Tiere und ihre prominenten Besitzer" (Ueberreuter Verlag) weiter.

Von April 2007 bis Juni 2012 war Maggie Entenfellner die Moderatorin des wöchentlichen ORF Tiermagazins "Tierzuliebe".
2009 zeigte sie zudem ihr tänzerisches Talent in der fünften Staffel von "Dancing Stars".

Auszeichnungen

Maggie Entenfellner ist Preisträgerin des "Roten Bully" (Tierschutzpreis des Tierheims Krems). Von der Österreichischen Tierärztekammer wurde sie 2005 für Verdienste um den Tierschutz geehrt. 2008 erhielt sie den Pressepreis der Österreichischen Tierärztekammer für ihre exzellenten Beiträge, mit denen der Tierschutz in Österreich einen hohen Stellenwert bekommen hat.
2006 hielt sie einen Vortrag im Europäischen Parlament in Brüssel zum Thema Lebendtiertransporte.

Maggie Entenfellner wurde am 20. Dezember 1968 in St. Pölten geboren. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter namens Lisa Marie.