Tiramisu

ORF

Tiramisu

Wörtlich übersetzt heißt Tiramisu „Zieh mich hinauf“, einer gewagten These nach zufolge soll man durch den darin enthaltenen Kaffee, nach einem üppigen Menü, wieder aufgerichtet werden. Aber woher der über die grenzen Italiens beliebte Dessertklassiker stammt, kann man leider nicht mehr nachvollziehen.

Regina Ladner

ORF

Zutaten für 6-8 Personen:

• 4 Dotter
• 60 g Feinkristallzucker
• 2 EL Kakaopulver
• 500 g Mascarpone
• 200 ml Obers
• 5 EL starker Espresso
• evtl. 1–2 EL Amaretto
(Mandellikör – für eine
Variante ohne Alkohol einfach
1–2 EL mehr Espresso nehmen)
• 200 g gerade italienische
Biskotten (100 g = 12 Stück;
1 Pkg. = 400 g)
• Kakaopulver zum Bestreuen
• evtl. Schokoraspel zum Garnieren

Tiramisu

ORF

Zubereitung

Für die Creme die Dotter mit 50 g Feinkristallzucker und dem Kakaopulver über Dampf mit dem Handmixer luftig-cremig aufschlagen. Anschließend den Rührkessel vom Herd nehmen und den Mascarpone nach und nach löffelweise unter die Dotter-Kakao-Masse mengen. Dabei das Ganze mit dem Handmixer gleichmäßig verrühren und kalt schlagen. Danach das Obers mit dem restlichen Feinkristallzucker (10 g) nicht zu steif schlagen und luftig unter die Mascarpone-Kakao-Creme heben. Eine rechteckige Form mit einer Schicht Biskotten auslegen. (Wer möchte, kann auch den Rand rundum mit halbierten, aufgestellten Biskotten bestücken.) Den Espresso evtl. mit Amaretto vermischen und die Biskotten damit bestreichen (Backpinsel). Dann die Hälfte der Mascarpone-Kakao-Creme darübergeben und am besten mit einem Esslöffel glatt streichen. Das Ganze erneut mit Biskotten belegen, diese mit dem Espresso bepinseln und mit der Mascarpone-Kakao-Creme bestreichen. Die oberste Schicht der Mascarpone-Kakao-Creme mit einem Esslöffel hübsch wellenartig verstreichen und das Tiramisu für 2–3 Std. kalt stellen. Kurz vor dem Servieren das Tiramisu mit Kakaopulver besieben (andernfalls wird der Kakao feucht und dunkel) und evtl. mit Schokoraspeln garnieren.