zeit.geschichte

100 Jahre Südtirol - Zerrissen im Kräftespiel der Politik

Südtirol - Zerrissen zwischen den Mächten

Werbung Werbung schließen

Im Oktober 2020 wird Südtirol - als Folge des Vertrages von St. Germain - 100 Jahre zu Italien gehören. Anlass für einen Blick auf die turbulente und leidvolle Geschichte dieses Gebietes, das seinen Bezug zu Österreich nie verloren hat. Die faktische Abtrennung von Österreich im Jahr 1919 hat eine ganze Generation traumatisiert, es folgten Jahre der Italianisierung im Faschismus und das Leid der Option. Nach dem Zweiten Weltkrieg hofften viele Südtiroler auf eine Rückkehr zu Österreich, doch dazu kam es nicht. Stattdessen führte die Nichtumsetzung der Autonomiebestimmungen zu einer neuen Krise in den 60er-Jahren. Erst die Umsetzung des Zweiten Autonomiestatuts hat die Situation in Südtirol nachhaltig verbessert. Der Film spannt einen Bogen von der Abtrennung von Österreich zur heutigen Situation und geht der Frage nach, wie es heute um die Identität der Südtiroler bestellt ist.

Regie

Wolfgang Winkler

Birgit Mosser-Schuöcker