Unser Österreich

Das ganz normale Verhalten der Österreicher beim Fischen

Werbung Werbung schließen

Typisch österreichisch…oder doch nicht? Publikumsliebling Rudi Roubinek besucht in dieser 6-teiligen Serie Österreicherinnen und Österreicher, um ihnen bei ihren Hobbies über die Schulter zu schauen.
Kabarettist Rudi Roubinek verbringt gemeinsam mit den Protagonisten einen Tag, plaudert mit ihnen und entlockt ihnen ganz nebenbei ihre Sicht der Dinge - oder sogar ihre Lebensphilosophie. Jede Folge bringt vier Personen oder Familien zusammen, die durch die Liebe zu ihrem gemeinsamen Hobby verbunden sind und die dennoch unterschiedlicher nicht sein könnten.
In dieser Folge besucht Rudi Roubinek Menschen, die eines gemeinsam haben: die Leidenschaft des Fischens. So wagt sich der Kabarettist zum Beispiel mit Anglerin Sabine ins Wasser, um mit ihr ein paar Karpfen zu fangen. Warum sie die Tiere dann gleich wieder freilässt, anstatt sie zu essen, ist für Rudi ein Rätsel, das es zu entschlüsseln gilt.
Bei Familie Koller in Oberösterreich sorgen die amerikanischen Flusskrebse für Ärger. Sie sind invasiv, verbreiten die Krebspest und fressen Fische. Jeden Sommer gehen Vater und Sohn daher auf die Jagd. Rudi Roubinek begleitet die beiden auf ihrem Feldzug.

Moderation

Rudi Roubinek