Soko Kitzbühel

Viererbande

Werbung

Bei einer Lagerhalle wird Thomas Sautter, der "Kopf" einer Gruppe von militanten Tierschutzaktivisten, nach einer nächtlichen Spray-Aktion erschossen aufgefunden.

Die anonyme Gruppe, die unter der Bezeichnung "Kitzbüheler Stadtmusikanten" zuletzt vor drei Jahren auffällig geworden ist, ist zurück. Aber warum jetzt und warum ein Mord?

Bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Toten stößt die SOKO auf den Pelzhändler Hugo Veltsin, der nach einem Angriff der "Stadtmusikanten" Selbstmord verübt hatte und auf ein ehemaliges Mitglied der Aktivistengruppe, Stefan Patek, und seine Schwester Patrizia, die von einer ganz seltsamen Traurigkeit erfüllt ist.

Koproduktion ORF/ZDF

Hauptdarsteller

Kristina Sprenger (Karin Kofler)

Jakob Seeböck (Lukas Roither)

Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg)

Heinz Marecek (Hannes Kofler)

Ferry Öllinger (Kroisleitner)

Christine Klein (Dr. Haller)

Regie

Gerald Liegel

Schauspieler

Michael Steinocher (Stefan Patek)

Emily Cox (Gina Prinz)

Franziska Singer (Patrizia Patek)

Nicholas Reinke (Tristan Veltsin)

Ines Schiller (Klaudia Veltsin)

Sascha Titel (Thomas Sautter)

Karl Knaup (Michael Sautter)

Margaretha Baumgartner (Anita Sautter)

Buch

Hermann Schmid