Schnell ermittelt

Rudolf Sommerbauer

Werbung Werbung schließen

Rudolf Sommerbauer leitet eine der größten österreichischen Druckereien. Genauer gesagt leitete er sie. Denn er ist tot, erstochen, im familieneigenen Wochenendhaus. Im Gepäck hat er eine Ehefrau, die die Scheidung wollte, eine Geliebte, die er seinem Sohn ausgespannt hat und zwei Kinder, die sich ihr Leben lang von ihrem Vater unterdrückt gefühlt haben. In Wahrheit stellt sich für Angelika Schnell nur die Frage, welches Familienmitglied zugestochen hat - an die Selbstmordtheorie glaubt sie nicht eine Sekunde.

Hauptdarsteller

Ursula Strauss (Angelika Schnell)

Wolf Bachofner (Harald Franitschek)

Andreas Lust (Stefan Schnell)

Katharina Straßer (Maja Landauer)

Regie

Michi Riebl

Schauspieler

Johann Adam Oest (Dr. Udo Wolanig)

Brigitte Kren (Helga Sommberbauer)

Florian Teichtmeister (Markus Sommerbauer)

Ina Alice Kopp (Beatrix Felder)

Gregor Seberg (Alfons Drechsler)

Catherine Oborny (Iris Sommerbauer)

Veronika Polly (Agnes Müller)

Walter Pepl (Rudolf Sommerbauer)

Fiona Hauser (Kathrin Schnell)

Simon Morzé (Jan Schnell)

Helmut La (Fritz)

Buch

Rainer Hackstock (Idee und Konzept: Eva Spreitzhofer)