Politik live

Ein Jahr nach der US-Wahl: Wo steht das Land unter Joe Biden?

Werbung

Vor einem Jahr ist Joe Biden zum US-Präsidenten gewählt worden. Die Erwartungen an Donald Trumps Nachfolger waren hoch. Doch in seinem ersten Jahr als amerikanischer Präsident hat Biden sowohl innen- als auch außenpolitisch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Bei seinen geplanten Reformen in den Bereichen Klima oder Soziales gibt es Richtungsstreitigkeiten innerhalb der Demokratischen Partei. Und die Republikaner leisten im US-Kongress nach wie vor Widerstand. Außenpolitisch bleibt vor allem der chaotische US-Truppenabzug aus Afghanistan in Erinnerung. Welche Bilanz lässt sich nach Joe Bidens ersten Monaten im Amt ziehen? Inwiefern hat sich das Image der USA im Ausland verändert? Und: Wie stehen die Chancen für ein Comeback von Donald Trump in der US-Politik? Darüber diskutiert Wolfgang Geier mit Maggie Childs (Journalistin), Robin Lumsden (Rechtsanwalt mit Kanzleien in Wien und New York), Ralph Schöllhammer (Politikwissenschaftler) und Hannelore Veit (ehem. ORF-Korrespondentin in Washington D.C.).