Pixel, Bytes + Film - Artist in Residence

David Reitenbach und David Uzochukwu: Civil Dusk

Werbung Werbung schließen

Der visuelle Künstler David Uzochukwu richtet mit dem Kurzfilm "Civil Dusk" den Blick auf die Heimsuchung in einer stillen, europäischen Familienwohnung. Der Nigerianer Chijioke, gespielt von Michael Davies, reibt sich wortwörtlich an den Grenzen seines Zuhauses. Der Familienvater ist mit seiner Familie nach Deutschland emigriert und hat Schwierigkeiten, sich in Europa einzuleben. Die Familie versucht sich, um ihn zu kümmern. Doch er wird immer abwesender. Sein gemeinsamer Alltag mit Frau und Kindern hat sich schon lange aufgelöst. Der Kontrast zwischen der neuen und alten Heimat wird im Kurzfilm durch eine räumliche Installation eines traditionellen Igbo-Hauses dargestellt. Dadurch kommt es zu zwei Schauplätzen des Filmes: Der Wohnung in Europa und das traditionellen Hauses in der nigerianischen Heimat.
"Civil Dusk" schleift den Vater gegen zerfallende, europäische Strukturen, und weist beiläufig auf ihre Gewalt hin. Mit Creative Technologist David Reitenbach generiert Uzochukwu durch künstliche Intelligenz Bilder, in denen europäische und nigerianische Bauten verschmelzen. "Civil Dusk" ist eine Beschäftigung darüber, wie man sich im Ausnahmezustand einzurichten und zu leben vermag.