ORF III Themenmontag

Cholesterin, Blutdruck und Co - Das Geschäft mit den Grenzwerten

Werbung

Cholesterin gilt noch immer als eines der Unworte der gesunden Ernährung. Die Grenzwerte dafür werden im Sinn der Vorsorge laufend gesenkt. Doch die Verteufelung dieses Stoffes gilt unter Wissenschaftlern längst als entlarvt. Denn Cholesterin ist das Opfer einer industriellen Verleumdungskampagne geworden. Und je tiefer die empfohlenen Grenzwerte sinken, desto mehr Cholesterin-Senker kann die Pharmaindustrie verkaufen. Durch das Herabsetzen der Normwerte wird praktisch jeder über zwanzig Jahren zum Risikopatienten und damit zum Dauerkunden für Lipidsenker. Christina Grabner ist bei ihrer Recherche auf zahlreiche ähnliche Grenzwert-Lügen gestoßen, etwa bei Vitaminmangel oder bei Bluthochdruck. Viel zu oft redet die Pharmaindustrie bei diesen Grenzwert-Justierungen mit. Gesunde werden so einfach krank gerechnet.

Gestaltung

Christine Grabner