ORF III Themenmontag

Schlafoptimierung - Wie wir besser schlafen

Werbung

Ein erholtes und entspanntes Auftreten wird heute von jedem von uns erwartet. Doch immer mehr Menschen kommen mit der Taktung ihres Alltags nicht mehr zurecht. Der Schlaf, jener fragile Zauber, der uns allabendlich einholt, funktioniert nicht mehr richtig. Die Wissenschaft bemüht sich schon seit langem, wie Schlaf ohne medikamentöse Unterstützung wieder verbessert werden kann. Der Film zeigt, wie Erkenntnisse aus der Schlafforschung uns dabei helfen, besser zu schlafen und ob "polyphasisches" Schlafen tatsächlich den eigenen Schlaf optimieren kann. René Huber meint, sein Schlafbedürfnis auf wenige Stunden am Tag reduzieren und dafür mehr arbeiten zu können. Ein Plan, der für die Mehrheit von uns empfelbar wäre? Schlafforscher raten ab: Man hat, wenn man den Schlaf "optimiert" und über den Tag zerteilt, zwar vielleicht mehr Zeit zur Verfügung, kann mit ihr aber meistens nichts anfangen, weil man zu müde ist.

Gestaltung

Patricia Gabor

Maximilian Sippenauer