MERYNS sprechzimmer

Ganz Österreich geimpft?

Werbung

Eine unbeschwerte Zeit genießen, unter gewohnten Umständen - Der Sommer ließ die Entbehrungen der Corona-Pandemie zumindest kurz in Vergessenheit geraten. Doch der Herbst rückt immer näher; und mit ihm die Frage, inwiefern die Öffnungsschritte und Reisen die Entwicklung zu einer notwendigen Normalität beeinflussen. Führt die Impfung tatsächlich zu den lang ersehnten Veränderungen? Angesichts der neuen Virusvarianten, Delta und mittlerweile auch Lambda, macht sich Verzagen in Österreich breit. Obgleich vor einigen Monaten die Undenkbarkeit einer Impfpflicht postuliert wurde, flammt eine Diskussion über diverse Nachteile für Ungeimpfte auf. Mehr als 10.500 Menschen sind mittlerweile aufgrund des Virus' verstorben. Die Spitäler füllen sich vermehrt mit schwer Erkrankten; schneller als im letzten Jahr. Wie wirksam ist die Impfung bei neuen Virusmutationen? Welche potentiell gefährlichen Nebenwirkungen gibt es und wann ist die händeringend erhoffte Herdenimmunität endlich erreicht? Diese und weitere spannende Aspekte diskutiert der Internist Prof. Siegfried Meryn gemeinsam mit Dr. Maria Paulke-Korinek, Leiterin der Impfabteilung im Gesundheitsministerium und Stefan Thurner, Komplexitätsforscher und Leiter des Science Hub Vienna. Im Anschluss sehen Sie in "treffpunkt medizin" die Dokumentation "Grippeschutzimpfung - Sinnvoll oder nutzlos?". (Gesundes Gespräch 2021)

Moderation

Siegfried Meryn

Buch

Manuela Strihavka

Redaktion

Andreas Pohl