Expeditionen

Österreichische Wahrzeichen: Geschichten vom Würstelstand - mit Gregor Seberg

Werbung Werbung schließen

Wenige Institutionen sind so typisch für Wien wie der Wiener Würstelstand. Erfunden in der Kaiserzeit als Einkommensquelle für Kriegsinvaliden, wurde der Würstelstand nach dem Krieg zum fixen Teil des Wiener Stadtbildes. Einige Stände der Innenstadt werden in Stadtführern wie Haubenküchen beschrieben. Legendär war in den sechziger Jahren die Werbe-Serie „Heiße am Samstag“ mit Otto Schenk. Zum Abschluss der ORF III-Serie über Wiener Wahrzeichen porträtiert Judith Doppler diese nicht mehr weg zu denkende Einrichtung. Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg schlüpft für diese ORF-III-Produktion in die Rolle des Wiener Würstelmannes, der von seinem Stand am Stephansplatz aus das Wesen der Wurst erklärt.

Regie

Judith Doppler