Erlebnis Bühne mit Barbara Rett

Aus Salzburg: Cecilia Bartoli - L'Italiana in Algeri

Werbung Werbung schließen

Cecilia Bartoli, stimmliches Feuerwerk und Naturgewalt auf der Bühne, erweckt ihre Partie "Isabella" mit unbändiger Spielfreude zum Leben. Die farbenfrohe und bildgewaltige Regie von Moshe Leiser beeindruckte Publikum und Kritiker gleichermaßen und garantiert gute Laune! Mustafà, der Bey von Algier, hat seine Frau gründlich satt und beschlossen, sie durch exotische Reize zu ersetzen: Eine attrak­tive Italienerin muss her. Prompt verschaffen ihm seine Piraten die schiffbrüchige Isabella, die auf der Suche nach ihrem Geliebten Lindoro ist. Eine Zukunft als Stern von Mustafàs Harem? Die resolute Isabella lässt sich nicht so leicht aus der Fassung bringen, und schon die erste Begegnung mit dem liebeshungrigen Bey bestätigt sie in ihrer bewährten Strategie: Koketterie und Schmeichelei als Waffe. Mustafà weiß bald nicht mehr, wie ihm geschieht.
Dirigent Jean-Christophe Spinosi
Regie Moshe Leiser, Patrice Caurier
Mit Cecilia Bartoli, Ildar Abdrazakov, Edgardo Rocha, Alessandro Corbelli, José Coca Loza, Rebeca Olvera, Rosa Bove
Ensemble Matheus
Philharmonia Chor Wien
Pfingstfestspiele Salzburg 2018