Dinner für Zwei

Gerald Pichowetz & Caroline Athanasiadis

Werbung

Das ORF-III-Improcomedy-Format: Zwei Gäste, sechs verschiedene Rollen - und ein Abendessen, das so schnell niemand vergisst. In einer neuen Ausgabe aus der Marx Halle in Wien treffen sich diesmal Schauspieler, Kabarettist und Theaterdirektor Gerald Pichowetz und Kabarettistin und "Kernölamazonin" Caroline Athanasiadis zum "Dinner für Zwei". Butler und Gastgeber Christoph Fälbl serviert wie gewohnt knifflige Charakterrollen, die spontan dargestellt werden müssen. So muss Pichowetz in die Rolle des "King" Elvis Presley schlüpfen, der nur untergetaucht ist und wieder auf Tournee gehen möchte, oder versucht als Tierschutzaktivist den "Vogerltanz" gesetzlich zu verbieten. Caroline Athanasiadis verwandelt sich u. a. in eine 80-jährige Dame, die ihren Nachbarn auf unangenehme Sexgeräusche hinweisen muss oder gibt eine Genderbeauftragte, die alle Texte des Villacher Faschings gegendert haben möchte. Ob sich Gerald Pichowetz darauf einlässt? Dazwischen wird getrunken, gegessen - und jede Menge gelacht.