Die Tafelrunde

Werbung Werbung schließen

Die ORF-III-Satireshow mit Gerald Fleischhacker: Der Sommer ist vorüber, also heißt es für die "Tafelrunde" retour ins ORF RadioKulturhaus, um die Ereignisse des Septembers humorvoll Revue passieren zu lassen. Und der Herbst startet gleich mit einer Premiere: Alex Kristan feiert sein Debüt bei der "Tafelrunde" und bespricht gemeinsam mit Florian Scheuba, Christoph & Lollo und Aida Loos die wichtigsten Themen des Monats. Gerald Fleischhacker gibt zum Start eine persönliche Erklärung à la Herbert Kickl ab, sieht darin aber wenig Neuigkeitswert: "Kickl hat keine Antikörper? Das ist so neu, wie wenn Ursula Stenzel verlautbart, dass sie etwas getrunken hat." Florian Scheuba beschäftigt sich mit anderen Fragen, zum Beispiel, ob die Hausdurchsuchungs-Schulungen der FPÖ einen Outdoor-Kinderwagen-Service für Elektrogeräte zur Verfügung stellen. Aida Loos gibt meisterhafte Parodien zum Besten und schlüpft in die Rollen von Christiane Hörbiger, Maria Vassilakou und Lisa Eckhart. Außerdem würde sie "der Impfmüdigkeit in Michael-Häupl-Manier nachhelfen: pro Spritze einen Spritzer". Das angekündigte "Licht am Ende des Tunnels" will nicht kommen, konstatiert Alex Kristan: "Mittlerweile weiß man, es ist ein entgegenkommender Zug: der Delta-Express." Außerdem schwelgt der Star-Kabarettist in Erinnerung an sein Lieblingsprojekt "Kaufhaus Österreich" und schwört, vor dem Auftritt einen Alkoholtest absolviert zu haben. Die fantastischen Liedermacher Christoph & Lollo präsentieren zwei brandneue Lieder und wagen darin eine kühne Prognose: "Der nächste Lockdown wird der Beste, den's je gab!" Und was sonst noch alles passiert ist - von der Impflotterie über Heinz-Christian Straches neue Rolle als Witzeerzähler bis zum E-Auto von Frank Stronach - wissen die TafelritterInnen mit viel Humor zu analysieren.