21:50

VPS 21:55

Länge: 50min

Wiederholung am
26.02.2021, 01:50
28.02.2021, 01:30
28.02.2021, 05:20
01.03.2021, 01:55

Die Tafelrunde

Die Fastenzeit ist angebrochen, aber beim Lachen werden keine Abstriche gemacht: Zumindest nicht, wenn Gerald Fleischhacker seine Tafelrunde versammelt, um die Ereignisse der letzten Wochen humorvoll Revue passieren zu lassen. Diesmal im ORF RadioKulturhaus mit dabei: Gery Seidl, Christof Spörk, Isabell Pannagl und Guido Tartarotti. Und es ist trotz der Pandemie nicht alles schlecht, wie Gerald Fleischhacker konstatiert. Der Frühling ist da! "Oder wie die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft sagt: es blümelt." Gery Seidl verrät, wie sein Alltag während des Lockdowns ausgesehen hat ("Ich koche nach dem Corona-Kochbuch: alles völlig geschmacklos") und gibt wertvolle Beziehungstipps ("Der Ausflug zum Supermarkt ist viel wert"). Guido Tartarotti hat Sportevents wie die Ski-WM im TV verfolgt und fragt sich u. a., was mit der "liegengebliebenen Zeit" in Schirennen passiert ("In Kitzbühel beim Seidlalm-Sprung ist sogar eine Menge Zeit ‚begraben'"). Christof Spörk besingt den österreichischen Bundeskanzler und interpretiert Nat King Cole Klassikers "L-O-V-E" als "K-U-R-Z". Außerdem will gerade jetzt gut überlegt sein, wen man heiratet - auch da hat Spörk den passenden Tipp. Isabell Pannagl lässt sich über die absurden Körperideale aus, die in den Medien präsentiert werden und stellt fest, dass sie Schokolade lieber isst, anstatt sie für den "Toblerone-Tunnel" zwischen den Beinen zu tragen. Außerdem beneidet sie Männer vor allem um eines: Hoden. Zum fulminanten Finale blicken Gerald Fleischhacker und Gery Seidl in einer Doppelconférence in die Zukunft und erläutern die Auswirkungen von "7 Jahren Corona".