2:35

VPS 2:40

 2020

Länge: 45min

Wiederholung vom
29.01.2020, 22:45

MERYNS sprechzimmer

Pflanze statt Pille: Antibiotika aus der Natur

Antibiotika-Resistenzen unterschiedlichster Bakterien und Keime werden in der Behandlung von Krankheiten weltweit zunehmend zum Problem. Sie stammen großteils vom überzogenen Einsatz in der Human- und Tiermedizin, da hier antibiotikahaltige Medikamente teils schon präventiv eingesetzt werden. Auch das großflächige Einsetzen von Antibiotika in der Nutztierhaltung fördert Resistenzen durch die Aufnahme über das Trinkwasser oder die Nahrung. Langzeitfolgen für die Gesundheit kommen auch durch unsachgemäße Handhabe in der Einnahme. Das Potential der Antibiotika aus der Natur liegt nun auch darin, "böse" Bakterien abzutöten, aber die "guten" in der Darmflora zu erhalten. Omas Hausapotheke mit Salbei, Thymian und Zwiebel wird also auf hohem Niveau wiederentdeckt und als Phytotherapie auch in der Vorsorge eingesetzt. Internist Siegfried Meryn stellt sich in MERYNS sprechzimmer diesem Thema. Gemeinsam mit Prof. Karl Zwiauer, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, Prof. Brigitte Kopp, Vizepräsidentin Herbal Medicinal Products Platform Austria (HMPPA) und Mag. Kurt Frühwirth, Präsident der Österreichischen Tierärztekammer, wird diskutiert welche Chancen und Risiken in der Pflanzenheilkunde stecken. (Gesundes Gespräch 2019)

Präsentation

Siegfried Meryn

Buch

Manuela Strihavka

Redaktion

Andreas Pohl