16:10

VPS 15:55

AUT

Stereo

16:9

Länge: 43min

Wiederholung vom
14.01.2020, 18:30

Expeditionen

Tasmanien - Insel am Ende der Welt

Die Insel Tasmanien, die südlich von Australien liegt, ist eine Wildnis geprägt von extremen Gegensätzen: Ein Naturparadies, das ursprünglich als Sträflingsinsel diente und dessen Bodenschätze und Waldreichtum Jahrhunderte lang rücksichtslos ausgebeutet wurden, konnte trotzdem in einzigartiger Schönheit bis heute überleben. Von schneebedeckten Bergen über saftige Heidelandschaften, von üppigen Regenwäldern bis hin zu bizarren Küsten bietet die Insel am Ende der Welt eine Vielzahl von Landschaftsformen, in denen sich die ungewöhnlichsten Tier- und Pflanzenarten wohl fühlen: Tüpfelbeutelmarder, Tasmanischer Teufel, Ameisenigel und Schnabeltier. Der Film porträtiert aber nicht nur die großartige Natur der Insel am Ende der Welt, sondern schlägt auch eine Brücke nach Österreich: Der Kärntner Gustav Weindorfer, der am Beginn des 20. Jahrhunderts den ersten Naturpark Tasmaniens geschaffen hat, gilt noch heute bei den Einwohner Tasmaniens als Held.
Eine Dokumentation von Alfred Vendl und Steve Nicholls
Der Film wurde als Koproduktion von ORF, ARTE, BMUKK und AV-Dokumenta realisiert.

Gestaltung

Alfred Vendl
Steve Nicholls