14:55

VPS 14:55

 2016

Länge: 52min

Wiederholung vom
02.12.2019, 17:30

Expeditionen

Die Eisfischer vom Chagan-See

Bei Sonnenaufgang machen sie sich auf den Weg über den zugefrorenen See. Minus 24 Grad. Wir sind in der Provinz Jilin, im Nordosten Chinas. Nach einer Stunde erreichen die Männer ihr Ziel. Zhang Wen gibt hier auf dem Eis die Kommandos. Nur auf dem Chagan-See arbeiten Fischer noch mit einer über 1000 Jahre alten mongolischen Fangmethode.Mit schweren spitzen Holzpflöcken stoßen sie Löcher in das 50 Zentimeter dicke Eis, etwa alle 15 Meter ein neues. Mit Hilfe dieser Holzstange schaffen sie es nun, das Führungsseil unter dem Eis von Loch zu Loch zu schieben. Die Fischer vom Chagan-See wollen die Tradition erhalten, deshalb arbeiten sie hier wie ihre Vorfahren mit Muskelkraft und später auch mit Pferden.Sorgen, sie könnten den Chagan-See leerfischen, haben sie nicht. Es gibt Schonzeiten und immer wieder werden auch Jungfische ausgesetzt. Kleine LKW bringen den Fang zur Fischfabrik. Die Männer packen das Netz zusammen und suchen schon den Ort für den nächsten Tag aus. Bis Mitte Februar fischen sie im Eis. Im April beginnt das entspanntere Sommerfischen. (Doku 2016)