4:50

VPS 4:45

AUT

Stereo

16:9

Länge: 57min

UT

Wiederholung vom
24.08.2019, 23:30

zeit.geschichte

Flucht in die Freiheit - Der Ungarnaufstand 1956

Den 60. Jahrestag des Ungarnaufstandes nimmt die Dokumentation von ORF-Außenpolitikchef Andreas Pfeifer zum Anlass, um mit geflohenen und in Österreich gebliebenen Ungarn ins Jahr 1956 zurückzublicken, über den "Abbau der Stacheldrähte im Kopf" nach der Flucht zu reflektieren, über Integration und Integrationsprobleme beim "ideologischen Klassenfeind", ebenso wie über Beziehungen oder Ehen mit Österreicherinnen. Was hat die neue Freiheit für die Geflohenen überhaupt bedeutet? Wie hat die mittlerweile recht groß gewordene "ungarische Community" den Fall des Eisernen Vorhanges erlebt, der viele Landsleute als billige Arbeitskräfte nach Österreich führte? Ebenso thematisiert wird die Gedenkkultur des Orban-Regimes und die Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in den letzten 60 Jahren.
Eine Dokumentation von Andreas Pfeifer