13:40

VPS 13:25

Länge: 45min

Wiederholung vom
19.08.2019, 16:55

Expeditionen

Wasserreich Österreich: Die Flüsse

Nicht nur die Naturlandschaften im Wasserreich Österreich prägen das Landschaftsbild, auch die von Menschenhand gestaltete Kulturlandschaft gehört ebenso dazu. Beide bilden eine untrennbare Einheit. Entlang von Flüssen wurden deshalb schon früh Siedlungen, Klöster und Schlösser errichtet.
Sieht man von der Donau ab, entspringen die wesentlichen Flüsse Österreichs im Hochgebirge. Der 264km lange Lech, mit seinem breiten Flussbett, welches dem Fluss ein Aussehen verleiht, das dem Yukon in Kanada oder Alaska ähnelt. Der zentrale Fluss Tirols, der Inn, mit einem Renaissanceschloss Ambras zu seinen Ufern und seinem,im englischen Stil angelegten, Schlossgarten und der fast bizarr anmutenden Nordkette im Hintergrund. Die Salzach, mit den fünfhöchsten Wasserfällen der Welt, den Krimmler Wasserfällen.
Die Enns, als Wildbach beginnend, durchfließt das barocke Radstadt und den Nationalpark Gesäuse, der seinen Beginn in Admont hat, dessen Stiftsbibliothek lange Zeit als achtes Weltwunder bezeichnet wurde.
Die Drau, die als einziger Fluss in Italien entspringt und nicht ins Mittelmeer entwässert und auf deren Verlauf sich Schloss Bruck in Lienz befindet, das einst ein Bollwerk gegen die Bedrohung durch Venedig
darstellte. Die Steyr, auf der seit der Zeit der Kelten Eisen vom Erzberg transportiert wurde.
Ein kleiner Auszug dessen, was es in diesem Film an Kultur und Natur zu sehen und zu bestaunen gilt.

Redaktion

Manuela Marion Strihavka

Produzent

Gabriele Kafka