17:25

VPS 17:35

Länge: 51min

Wiederholung am
14.01.2019, 14:50
15.01.2019, 12:30

Expeditionen

Die Alpen von oben: Vom Isartal ins Inntal

Das östliche Tirol ist Ziel der Reise im fünften Teil der Dokumentationsreihe. In Angerberg ist kurz nach Sonnenaufgang nur einer unterwegs: Der Hundeschlittenführer Martin Eigentler ist der „Chef“ von 24 Huskies und täglich mit seinen Tieren schon früh morgens unterwegs. Im Winter nimmt der Europameister mit seinem Schlitten an Rennen in der ganzen Welt teil, im Sommer trainiert er auf einem Rollschlitten. In der Wildschönau zerreißt lautes Dröhnen die Idylle. Conrad Gruber tüftelt an seinen Boliden, kraftstrotzenden Sportwagen, deren Leistung er auf mehr als 800 PS zu erhöhen trachtet. Die Reise führt weiter in den Nationalpark Hohe Tauern. Hier untersucht der Geologe Martin Geilhausen Gletscherseen. Auch im Sommer sind die Dreitausender der Tauern von Schnee und Eis bedeckt. Doch bedingt durch den Klimawandel schmelzen die alpinen Gletscher ab. Welche Gefahren drohen, wenn Millionen Liter Schmelzwasser auf ihrem Weg ins Tal Schutt und Geröll mitreißen, versucht Martin Geilhausen zu ermitteln. Etwas weiter westlich lernt der Nepalese Pasang Ongchu Lama die österreichische Hüttenkultur bei der winterlichen Arbeit kennen. Und im Schiefer des Karwendelgebirges bohren Hermann Albrecht und sein Sohn Bernhard nach kostbarem Steinöl. Die Etappe endet in Innsbruck – und das klangvoll und wohltönend. Dort stellt die Gießerei Grassmayr seit dem Jahr 1599 Glocken her. (2012)

Redaktion

Manuela Marion Strihavka