Religionen der Welt

Werbung Werbung schließen

Ein Steirer auf dem Weg zur Erleuchtung.
Der 30-jährige Steirer Markus Pastollnigg hat seit kurzem einen neuen Namen: Susila. Er ist der erste Österreicher, der auch in Österreich zum buddhistischen Mönch geweiht worden ist. Susila bedeutet so viel wie "gute Disziplin" - und die braucht der junge Mann für die Zukunft. Eine Mönchsrobe und eine Almosenschale sind nun alles, was er besitzt. Enthaltsamkeit, strenger Tagesablauf und buddhistische Studien werden künftig sein Leben bestimmen.