Religionen der Welt

Werbung Werbung schließen

Ein Sederabend für Geflüchtete.
Seder heißt Ordnung. Der Sederabend ist der Auftakt zum jüdischen Pessachfest und in unsicheren Zeiten können Ordnung und gewohnte Handlungen Sicherheit geben. Gerade für geflüchtete jüdische Menschen aus der Ukraine versucht die Israelitische Kultusgemeinde Wien, diese Ordnung für einen Abend wieder herzustellen.