Österreich-Bild aus dem Landesstudio Salzburg

Geht es den Tieren gut, geht es den Menschen gut

Werbung

Der Stellenwert der Natur und ihrer Fauna, vor allem aber der Umgang mit den Ressourcen und den Tieren wird zunehmend wichtiger – das hat sich nicht zuletzt während der Corona-Pandemie gezeigt. Die Menschen wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie verarbeitet werden. Viele legen vermehrt Wert auf einen respektvollen Umgang mit Haus- und Nutztieren – denn: Tierwohl und Menschenwohl gehen Hand in Hand und sind praktisch eins.
Daher setzen zum Beispiel auch Großkäsereien im Bundesland Salzburg auf Heumilch – denn die naturnahe Fütterung der Kühe mit frischen Gräsern, Kräutern und Heu ist eine wesentliche Basis für hochwertige Milch. Diese wiederum bildet damit die Grundlage für vielfach prämierten Käse.
So ist für viele Landwirte das Wort Nachhaltigkeit längst keine leere Phrase – sie widmen sich der Aufzucht von männlichen Kälbern, schlachten ihre Rinder direkt am Hof und bieten ihren Schweinen weitläufigen Auslauf.
Dieses Zusammenspiel von Natur, Mensch und Tier zeigt Ihnen das Österreich Bild am Sonntag.

Gestaltung

Ulli Wolf