Lilly Schönauer: Und dann war es Liebe

Werbung

Eine junge Journalistin wird als Nanny für die Kinder eines medienscheuen Millionärs eingeschleust, um exklusives Material über sein Privatleben zu sammeln. Doch dann schlägt die Liebe zu.
Koproduktion Graf Film/Bavaria/ORF/ARD Degeto

Hauptdarsteller

Muriel Baumeister (Jana Berger)

Bernhard Schir (Phillip Mertens)

Krista Stadler (Rosemarie Mertens)

Sandra Speichert (Julie Warenberg)

Ursela Monn (Elisabeth Mayrhofer)

Michael Schönborn (Karl Marek)

Regie

Holger Barthel

Buch

Claudia Kaufmann