konkret

Wassernot in Italien | Irreführende Weinbezeichnung | Energiegemeinschaft

Werbung Werbung schließen

Durch die Sendung führt Philipp Maschl

WASSERNOT IN ITALIEN

Es sind drastische Maßnahmen in Italien. Trinkwasser wird rationiert und es gibt Geldstrafen für Wasserverschwendung wie zum Beispiel Gartengießen. Die langanhaltende Dürre wird in manchen Regionen zum großen Problem. Besonders betroffen sind Orte und Städte, die bei österreichischen Touristen beliebt sind. Aber, müssen wir uns als Urlauber in Italien Sorgen machen, dass das Trinkwasser knapp wird? Cornelia Vospernik und Matthias Linke berichten über die Wasserknappheit und deren Folgen, die auch Tourist*innen treffen könnte.

IRREFÜHRENDE WEINBEZEICHNUNG

Unsere Landwirtschaft hat mit dem Klimawandel zu kämpfen. Wetterkapriolen treffen nicht nur Obst- und Gemüsebauern, sondern auch unsere Winzer. Der Weinbau hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Auch neue Sorten werden gesetzt. PIWIs - pilz-widerstandsfähige Reben nennt man diese. Der Klimawandel kann ihnen deutlich weniger anhaben. Doch es gibt einen Streitpunkt: Ihren Namen. Der könnte uns Konsumentinnen in die Irre führen.
Mit dem Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck sprechen wir über die rechtliche Situation bei der Namensgebung von neuen Sorten.

ENERGIEGEMEINSCHAFT

Wer Strom selbst erzeugt, etwa mit einer Photovoltaik Anlage, kann seit kurzem überschüssige Energie, die nicht selbst verbraucht wird, an andere Verbraucher verkaufen. Das wird durch das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz, kurz EAG, geregelt - beschlossen vor rund einem Jahr im Parlament. Jetzt gibt es bereits erste Energie-Gemeinschaften und Ernst Schwarz hat sich eine in der Steiermark angesehen.
EAG | Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz