Hohes Haus

Werbung Werbung schließen

Strategiewechsel

Nur acht Wochen nach der Regierungserklärung von Bundeskanzler Schallenberg hat schon wieder ein neuer Kanzler dem Nationalrat seine Pläne präsentiert. Karl Nehammer stellte sein neues Regierungsteam vor und dazu gleich auch einen Strategiewechsel in der Regierungspolitik: Man setzt nun auf breiten Dialog mit der Opposition. Unter den neuen Gesichtern auf der Regierungsbank ist auch die 27jährige Claudia Plakolm als Staatssekretärin für Jugendangelegenheiten. Eine Herausforderung für die bisherige ÖVP-Abgeordnete - zumindest gemessen an den Forderungen der Jugendsprecher der anderen Fraktionen. Marcus Blecha hat mit ihnen gesprochen.

Claudia Plakolm, die Staatssekretärin für Jugendangelegenheiten ist unser dieswöchiger Studiogast.


Fleckerlteppich

Fleckerlteppich ist wohl das Wort, das Bundeskanzler Nehammer und Gesundheitsminister Mückstein derzeit gar nicht gern hören. Fleckerlteppich als Kritik an den diversen Gangarten der Bundesländer bei der Öffnung aus dem Lockdown. Nicht nur die Opposition hält den unübersichtlichen Verordnungsdschungel auf Basis einer von der Regierung vorgegebenen Unterkante für verwirrend und teils nicht nachvollziehbar, auch Wissenschaftler stimmen in diese Kritik ein. Das alles war Thema bei der Sondersitzung des Nationalrats. Besonders kontrovers wurde über die kommende Impfpflicht debattiert. Claus Bruckmann war dabei.


Vom Hackler zum Frühstarter

45 Jahre sind genug! Mit dieser politischen Ansage wird seit 20 Jahren immer wieder die sogenannte Hacklerregelung eingeführt, verlängert, abgeschafft, und doch wieder eingeführt. Jetzt ist es wieder so weit: Ab 2022 gibt es die Möglichkeit nach 45 Arbeitsjahren - wieder unabhängig vom Alter - abschlagsfrei in Pension zu gehen. ÖVP und Grüne haben die erst 2019 wieder eingeführte Langzeitversichertenpension abgeschafft und sie durch den sogenannten FrühstarterInnenbonus ersetzt. Was das bedeutet, berichtet Susanne Däubel.

Moderation: Rebekka Salzer