FeierAbend

Vivaldi, Wien und Weihnachten

Werbung Werbung schließen

Sie zählt wohl zu den erfolgreichsten Musikerinnen auf ihrem Instrument: die Geigerin Patricia Kopatchinskaja. Ihre CD "Der Tod und das Mädchen" wurde mit dem Grammy ausgezeichnet. Aufgewachsen ist die junge Künstlerin in Moldawien. Gemeinsam mit ihrer Großmutter hatte sie damals regelmäßig den rumänisch-orthodoxen Gottesdienst besucht. Nicht zuletzt als eine Form des Protests gegen ein menschenverachtendes Regime hat sie den christliche Botschaft und den Kirchenbesuch damals erlebt. Als Jugendliche musste Patricia Kopatchinskaja gemeinsam mit ihren Eltern nach Wien flüchten, wo sie viele Jahre in großer Armut lebte. Heute ist Patricia Kopatchinskaja ein Weltstar.

Gestaltung

Robert Neumüller

Redaktion

Barbara Krenn