Lokal zu sehen in Kärnten:

Dober dan, Koroška

Werbung Werbung schließen

Das Wochenmagazin für die Kärntner Slowenen plant folgende Themen:

* Der für Auslandsslowenen zuständige neue slowenische Minister Matej Arcon traf bei seinem offiziellen Besuch in Klagenfurt/Celovec mit Vertretern von politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und sportlichen Organisationen der Kärntner Slowenen zu einem Meinungsaustausch zusammen. Begleitet wurde der Minister von der neuen Staatssekretärin im Amt für Slowenen im Ausland Vesna Humar.

* Nach zwei Jahren Zeitverzögerung durch die Pandemie begann in Kärnten die Fußballamateur-Europameisterschaft der autochtonen Volksgruppen "Europeada". Beim Gastgeber "Team Koroška", der Mannschaft der Kärntner Slowenen, spielt auch der Gesang eine wichtige Rolle.

* In Bad Radkersburg/Radgona und Gornja Radgona lud man zum zweiten grenzübergreifenden Bad Radgona Jugendfestival auf der Freundschaftsbrücke.

* In Zell-Mitterwinkel liegt der Adamk-Hof. Die Jungbauern Alen und Katja Skubin haben sich der Imkerei verschrieben, nebenbei stellt die Familie am Selbstversorger-Hof fast alles her, was gebraucht wird.

* Novi minister RS za Slovence v zamejstvu in po svetu Matej Arcon se je na uradnem obisku v Celovcu srecal s predstavniki politicnih, kulturnih, gospodarskih in športnih organizacij koroških Slovencev. Ministra Arcona je spremljala tudi nova državna sekretarka na Uradu za Slovence v zamejstvu in po svetu Vesna Humar.

* Z dveletno zamudo se je zacelo Evropsko nogometno prvenstvo avtohtonih narodnih manjšin - Europeada. Pri reprezentanci koroških Slovencev "Team Koroška" ima že od leta 2012 naprej tudi petje važen pomen in tradicijo.

* V avstrijski Radgoni in Gornji Radgoni so vabili na drugi cezmejni mladinski festival Bad Radgona, ki se je odvijal na Mostu prijateljstva.

* Pri Adamku na Srednjem Kotu v Selah kmetuje družina Skubin. Zakonca Alen in Katja sta se posvetila predvsem cebelarstvu, veliko pa je še drugih panog, s katerimi se ukvarja vecgeneracijski kmetijski obrat.

Moderation: Mira Grötschnig-Einspieler
Regie: Marica Kušej
Gesamtleitung: Marijan Velik