Die Kraft, die du mir gibst

Werbung

Maja (Tanja Wedhorn) hat alles, was das Herz begehrt: einen tollen Mann, zwei süße Kinder. Als sie ihren Traumjob ergattert, scheint ihr Leben perfekt. Doch dann infiziert sich ihr Mann Konrad (Alexander Beyer) ausgerechnet an Majas neuem Arbeitsplatz mit lebensbedrohlichen Keimen. Während Konrads Leben auf Messers Schneide steht, schlittert Maja in einen Loyalitätskonflikt.

Maja lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Graz. Nach abgeschlossenem Studium erhält sie die einmalige Chance, als Molekularbiologin in einer angesehenen Klinik zu arbeiten. Dorthin verschlägt es auch Majas Mann Konrad, als er einen harmlosen Motorradunfall erleidet. Er soll am Bein operiert werden. Ausgelöst durch multiresistente Keime schwebt er jedoch bald schon in Lebensgefahr. Als Maja der Sache auf den Grund geht, stößt sie auf erschreckende Hygienemängel bei der Patientenversorgung.

Koproduktion MR Film/ORF

(Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch in Dolby Digital 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung)

Hauptdarsteller

Tanja Wedhorn (Maja)

Alexander Beyer (Konrad)

Max Urlacher (Jens Grünberg)

Julia Cencig (Uli Frechen)

Michael Schönborn (Ingo Willaschek)

Hary Prinz (Prof. Adler)

Doris Schretzmayer (Sybille)

Peter Raffalt (Dr. Fichtner)

Regie

Zoltan Spirandelli

Drehbuch

Martin Douven

Kamera

Daniel Koppelkamm

Musik

Roman Kariolou

Arnold Johannes Ratheiser