10:30

VPS 10:30

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 1h 31min

Live

UT

orf.at

Live aus dem Dachfoyer der Wiener Hofburg:

Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus

Im Andenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Vor 76 Jahren wurde das KZ Mauthausen befreit. Doch immer weniger Holocaust-Überlebende können von den Gräueltaten der Nazis berichten. Die Geschichte des Holocaust hat gezeigt, wozu es führt, wenn eine Gesellschaft sich Ideologien der ethnischen oder kulturellen Überlegenheit und der damit einhergehenden Missachtung von Menschenrechten unterwirft. Bald wird es keine Holocaust-Überlebenden mehr geben, die ihre Geschichte erzählen können. Doch ihre Erinnerungen sollen nicht verloren gehen. Damit Erinnerung auch in Zukunft lebendig bleibt, braucht es neue Wege, die Geschichte weiter zu erzählen. In diesem Sinne laden Nationalratspräsident und Bundesratspräsident auch heuer gemeinsam zum Gedenktag ein. Kernstück ist ein in Mauthausen aufgezeichnetes, von Rebekka Salzer moderiertes, Gespräch mit Barbara Glück (Leiterin Mauthausen Memorial), Luigi Toscano (Fotograf, "Gegen das Vergessen"), Linda Erker (Zeithistorikerin) und Eidel Malowicki (Dialogprojekt LIKRAT). Bundesratspräsident Christian Buchmann wird die Grußworte, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka die Gedenkrede halten.